Jetzt abonnieren

* Sie erhalten die neuesten Nachrichten und Updates zu Ihren Lieblings-Prominenten!

Trendnachrichten

Diese Seite verwendet Cookies, um Dienste auf höchstem Niveau bereitzustellen. Die weitere Nutzung der Website bedeutet, dass Sie mit deren Verwendung einverstanden sind.
image_pdfimage_print
image_pdfimage_print

Die Kaufgruppe

Sogar die größte Stadt ist nicht in der Lage, so viel zu erreichen wie die Synergie von 41 lokaler Selbstverwaltungen. Gerade in der Zusammenarbeit sehen wir die Kraft unserer Metropole. Daher haben wir die Kaufgruppen ins Leben gerufen, die gemeinsam die elektrische Energie und das Gas für mehrere Hundert von Institutionen kaufen! Dadurch sind wir in der Lage, bessere Sätze zu verhandeln, als wenn es jede Gemeinde gesondert tun würde.

Die Kaufgruppe für elektrische Energie

Die Straßenbeleuchtung, das Funktionieren der Lichtsignalanlagen, die Versorgung von öffentlichen Gebäuden und Bildungseinrichtungen - das sind nur Beispiele bei denen der durch die Gemeinden gekaufte Strom zum Einsatz kommt. Jedes Jahr verbrauchen die Städte für diese Zwecke Dutzend tausend an Megawattstunden elektrischer Energie. Den Strom liefern die Energiegesellschaften, die ihre Angebote in Ausschreibungen bekanntgeben. Je mehr Energie eine Selbstverwaltung bestellt, desto größer auch die Chance, einen besseren Preis zu erhalten. Daher auch die Idee eine Kaufgruppe ins Leben zu rufen, die in einer einzigen Ausschreibung elektrische Energie für mehrere Dutzend von Einrichtungen gleichzeitig bestellt.

Eine solche Gruppe wurde zum ersten Mal der Oberschlesische Metropolverband gegründet, der 14 Städte des zentralen Teils der Woiwodschaft Schlesien unter sich vereinigte. Die Tätigkeit der Kaufgruppe brachte den einzelnen Selbstverwaltungen Ersparnisse ein, daher schlossen sich der Initiative auch die Gemeinden außerhalb des Verbandes an. Als die Metropole GZM im Jahr 2018 mit ihrer Tätigkeit angefangen hat, wurde die Tradition eines gemeinsamen Einkaufs der Energie beibehalten und erweitert.

Die Metropole GZM besteht gegenwärtig aus 41 Städten und Gemeinden, aber die Kaufgruppe für elektrische Energie besteht auch aus Mitgliedern, die nicht der Metropole angehören. In der Ausschreibung für den Stromeinkauf für das Jahr 2019 zählte die Gruppe 73 Besteller, die aus 289 Mitgliedern bestanden. Insgesamt haben wir fast eine halbe TWh elektrischer Energie bestellt. Die Kaufgruppe für die Jahre 2020-2021 bestand aus 113 Bestellern, in deren Rahmen 300 Mitglieder tätig sind.

Die Zusammenarbeit beim Einkauf elektrischer Energie ist gerade jetzt von besonderer Bedeutung, als die Strompreise landesweit drastisch gestiegen sind. Der Anstieg der Energiepreise hat einen globalen Ausmaß und resultiert aus mehreren Faktoren, u.a. aus dem Anstieg der Energiekosten und dem Kauf Grüner Zertifikate. Auf diese Weise wurden die Strompreise für viele Selbstverwaltungen inakzeptabel. Eine breitangelegte Zusammenarbeit zwischen den Städten und Gemeinden wird es erlauben, wenigstens teilweise, ihre Budgets vor übermäßiger Belastung zu schützen. Dank der Kaufgruppe haben wir für eine bleibende Preisstufe für den Zeitraum der Geltung der Verträge gesorgt.

Laut dem Gesetz gehören das Energierecht, die Rationalisierung des Energieverbrauchs und die Promotion der Lösungen, die den Energieverbrauch auf dem Gebiet der Gemeinde senken, zu den Aufgaben der Selbstverwaltungen selbst. Die Teilnahme an der Kaufgruppe ist eine der Möglichkeiten, diese Aufgaben zu realisieren. Andere Bestimmungen des Gesetzes reden auch davon, dass zu den Pflichten der Gemeinden die Planung und Organisation der Versorgung mit Wärme, elektrischer Energie und Gasbrennstoffe gehört. Daher haben wir auch eine Kaufgruppe für Gas ins Leben gerufen, was die Ausgaben der Selbstverwaltungen zusätzlich optimierte.

Die Kaufgruppe für Gas

Die Kaufgruppe für Gas, der 25 Gemeinden zusammen mit ihren Einrichtungen beigetreten sind, hat für die Jahre 2020-2021 insgesamt 225 Gigawattstunden (GWh) dieses Brennstoffs gekauft, und der Bestellwert betrug 38,3 Mio. PLN. Das gewährleistet Stabilität der Lieferungen für zwei Jahre und niedrigere Kosten des Funktionierens. Gemäß der durchgeführten Analyse werden die Gemeinden insgesamt über 3 Millionen polnische Zloty sparen. Mit dem Gas, das in die Gemeinden fließen wird, werden u.a. in die Schulen, Kindergärten, Museen, Krankenhäuser, Ämter und Kommunalbetriebe beliefert.

Sowohl die Kaufgruppe für elektrische Energie als auch die Kaufgruppe für Gas sind Beispiele für eine enge Zusammenarbeit zwischen den Selbstverwaltungen, sowohl den Gemeinden von GZM als auch den angrenzenden Gemeinden, und dem Marschallamt der Woiwodschaft Schlesien. Dank der Ausarbeitung und Annahme dieses Handlungsmodells wurde die Metropole GZM zu einem Informations- und Organisations-Zentrum für alle in der Gruppe beteiligten Instanzen, indem sie u.a. ständige Beratungen und sachlich-fachliche Unterstützung für die Koordinatoren alle Mitglieder der Kaufgruppe anbietet.

X
Springe zum Inhalt