Jetzt abonnieren

Trendnachrichten

Diese Seite verwendet Cookies, um Dienste auf höchstem Niveau bereitzustellen. Die weitere Nutzung der Website bedeutet, dass Sie mit deren Verwendung einverstanden sind.
image_pdfimage_print
image_pdfimage_print

Gliwice

Informacje

Regelmäßig

  Gliwice

Gliwice [Gleiwitz] ist eine Stadt mit 134,2 km2 Fläche und über 170 Tsd. Einwohnern. Nach Angaben vom letzten Jahr war Gliwice am 19. Platz der Liste der größten Städte in Polen im Hinblick sowohl auf die Fläche als auch die Bevölkerung. In Woiwodschaft Schlesien ist es die viertgrößte Stadt bezüglich der Einwohnerzahl.

Auf dem Gebiet von Gliwice ist die Unterzone Gliwice der Katowicka Specjalna Strefa Ekonomiczna SA [Kattowitzer Sonderwirtschaftszone AG] tätig, in der beinahe 10 Milliarden PLN investiert wurden. In Gliwice kreuzen sich zwei Autobahnen: A4 und A1. In der Stadt blüht das kulturelle, technologische und wissenschaftliche Leben. Dort befindet sich die Schlesische Technische Universität [Politechnika Śląska], die den 4. Rang unter technologischen Universitäten in Polen und den 9. Platz unter allen Hochschulen in Polen einnimmt.

In Gliwice befindet sich auch eine der besten polnischen Heilstätten, nämlich das Zentrum für Onkologie, mit Polens erstem Zentrum für Radiochirurgische Behandlung von Tumoren. Im Institut wurde die erste Transplantation der Halsorgane, verbunden mit einer Transplantation des modifizierten Knochenmarks durchgeführt. Der Eingriff wurde 2019 bei einem 7-jährigen Jungen durchgeführt, der ein Rohrreinigungsmittel verschluckt hatte. 2013 wurde von den Ärzten eine Gesichtstransplantation und 2015 die erste in der Welt komplexe Transplantation der Halsorgane durchgeführt.

In der Stadt befindet sich der berühmte Rundfunksender, der auch den Gleiwitzer Eiffelturm genannt wird. Dieser 111 Meter hohe Turm aus Lärchenholz ist die höchste Holzbaute in Europa. 2017 wurde der Senderturm, mitsamt dem umliegenden Gebiet, durch Verordnung des polnischen Staatspräsidenten als Denkmal der Geschichte anerkannt. In den zum Rundfunksender gehörenden Gebäuden kam es zur Gleiwitzer Provokation. 1939 drängte eine Gruppe von Deutschen, die vortäuschten, Polen zu sein, in das Sendergebäude und sendeten eine Mitteilung auf Polnisch. Obwohl nur wenige Worte gesagt worden waren, nutzte die deutsche Propaganda diese Tatsache, um die Aggression gegenüber Polen zu rechtfertigen. Es handelt sich genau um folgende Mitteilung: „Achtung! Achtung! Hier ist Gleiwitz. Der Sender befindet sich in polnischer Hand“.

In der Stadt befindet sich auch Arena Gliwice, eine der modernsten Sport- und Veranstaltungshallen für mehr als 17.000 Zuschauer.

In der Stadt beginnt auch der Gleiwitzer Kanal, der nach seiner Eröffnung 1941 der modernste Wasserweg in ganz Europa war. Er ist 40 Kilometer lang und verbindet die industriellen Städte Oberschlesiens mit der Oder. Heute ist es eine der interessantesten touristischen Attraktionen in der Metropolia GZM. An Wochenenden kann man sich hier auf eine 6 km lange Kreuzfahrt begeben, die etwas mehr als eine Stunde dauert. Diesen Kanal befahren auch Kähne, die Kohle aus Gliwice in ein Heizkraftwerk in Breslau befördern. Jeder Kahn hat eine Ladekapazität von 330 Tonnen.

In Gliwice gibt es auch einen Ort, an dem wir uns auch beim harten Winter wie auf einer Tropeninsel fühlen können. Es handelt sich nämlich um das Städtische Palmenhaus mit beinahe 6 Tsd. Pflanzen. Zu sehen sind hier u. a. die Arapaima, also der größte Süßwasserfisch weltweit sowie die einzige in Polen Kolonie von Ameisen, die in Amazonas leben. Im Palmenhaus gibt es auch riesige Aquarien, in denen Ökosysteme Amazonas, des Tanganjikasees sowie asiatischer und polnischer Flüsse nachgebildet wurden.

In Gliwice wurde der mehrfache Spieler der Fußball-Nationalmannschaft Polens und Olympia-Meister aus 1972, Włodzimierz Lubański geboren. In der Stadt wuchs der bekannte und anerkannte polnische Jazz-Sänger Stanisław Soyka auf. Eben aus Gliwice kommt Oskar Troplowitz, der zu Anfang des 20. Jahrhunderts die populäre Nivea-Creme erfand.

Eines der charakteristischen Objekte von Gliwice ist der Senderturm.

  Galeria/video

 Artykuły archiwalne

Gliwice, Öffentlicher Nahverkehr
Koleją w przyszłość

Szybkie połączenie kolejowe z Gliwic do centrum Pyskowic oraz nowa „nitka” z Gliwic do Katowic przez Rudę Kochłowice w perspektywie 6 lat? Tak, to możliwe dzięki działaniom Górnośląsko-Zagłębiowskiej Metropolii i skupionych w niej miast. Między innymi na budowę torów w ramach alternatywnego połączenia aglomeracyjnego Gliwic…

Gliwice, Die Bewohner
Wyprzedaż garażowa

Wraca wyprzedaż garażowa na placu Krakowskim. Masz rzeczy, które już nie są ci potrzebne? Przyjdź w niedzielę 10 kwietnia na plac Krakowski i urządź swoje stoisko – wiele rzeczy, które ciebie już nie cieszą mogą się przydać komuś innemu, kto chętnie je kupi. Wyprzedaż to…

Gliwice, Die Bewohner
Gliwice mają dwie nowe poradnie

Od połowy marca w Domu Nadziei przy ul. Głównej 30 w Łabędach działa Poradnia Profilaktyki i Terapii Uzależnień oraz Poradnia Zdrowia Psychicznego. Fundacja Dom Nadziei prowadzi Zamknięty Ośrodek Leczenia Uzależnień dla młodzieży, ale świadczy także pomoc poprzez specjalistyczne poradnie. Działa w Gliwicach od 2021 r….

Gliwice, Kultur
Ukraina Film Festiwal

Scena Bajka-Kino Amok zaprasza na Festiwal Filmowy UKRAINA! Od piątku, 25 marca, przy ul. Dolnych Wałów 3 będzie można zobaczyć zarówno starsze, ważne tytuły, jak i najnowsze, zrealizowane przez głośnych reżyserów ukraińskich, znanych ze swej niezłomnej postawy obywatelskiej. Z roku na rok kino ukraińskie budzi…

Gliwice, Die Bewohner
Baza tymczasowych miejsc zamieszkania dla obywateli Ukrainy [PL / UA]

Baza została stworzona na podstawie zgłoszeń miejskich jednostek organizacyjnych oraz podmiotów zewnętrznych, które zadeklarowały możliwość czasowego przyjęcia obywateli Ukrainy. Informacje na temat miejsc, które przyjmują obywateli Ukrainy, będą aktualizowane na bieżąco. База даних створена на основі заяв комунальних організаційних підрозділів та зовнішніх структур, які заявили…

Gliwice, Die Bewohner
„Złota rączka dla seniora”. Do usług!

Jesteś osobą starszą, mieszkasz w Gliwicach i „walczysz” z cieknącym kranem, zatkanym odpływem czy nieszczelną rurą? Pomocą w usunięciu tych i podobnych usterek służy „Złota rączka dla seniora”. Od 1 marca w domowych naprawach pomoże fachowiec „na telefon”. Z usług mogą korzystać seniorzy mieszkający na terenie Gliwic, którzy ukończyli 60 lat. Chodzi…

Gliwice, Die Bewohner
Radiostacja Gliwice – będzie nowa odsłona

W unikalnych zabudowaniach Radiostacji Gliwice ma powstać nowoczesny ośrodek muzealny. Muzeum w Gliwicach podpisało już umowę z pracownią architektoniczną NIZIO Design International, która przygotuje projekt modernizacji zabytkowego zespołu urbanistycznego. Radiostacja Gliwice to najbardziej rozpoznawalny zabytek Gliwic i miejsce wyjątkowe w skali światowej. Jest wpisana na…

zaladuj-wiecej  Load more

  Derzeit in der Metropole

Springe zum Inhalt